Sternschnuppen (Meteore)

 

Himmlisches Feuerwerk

Heller Perseiden-Meteor, aufgenommen am 13.08.2012 gegen 02:49 Uhr MESZ (Foto: Dirk Panczyk)

           

Die Beobachtung von Sternschnuppen, bzw. Sternschnuppenströmen ist eine faszinierende Beschäftigung. Und es ist ganz einfach: Man benötigt neben klarem, wolkenfreien Himmel einen dunklen Ort mit guter Rundumsicht, warme Kleidung und eine Isoliermatte oder Gartenliege. Natürlich auch etwas Geduld.

Die Beobachtungszeiten der jährlich wiederkehrenden Meteorschauer sind hier zu finden.

Viele weiterführende Informationen zum Thema gibt es auf den Homepages des Arbeitskreis Meteore und der International Meteor Organization (IMO).

 

Ein Artikel zur Fotografie von Sternschnuppen, den ich im VdS-Journal Nr. 45 (II/2013) veröffentlicht habe, steht hier als PDF-Datei (1,6 MB) zum Download bereit.

 

 

Und hier unsere Beobachtungsergebnisse des beeindruckenden Meteorsturms der Leoniden am frühen Morgen des 19. November 2002:

 

Zwischen 4:00 Uhr und 5:30 MEZ konnten wir 362 Sternschnuppen beobachten. Auch zahlreiche hellere Objekte mit nachleuchtenden , rötlich-braunen Spuren waren darunter. Ebenso eine sehr helle sog. Feuerkugel, die einen deutlichen Schatten warf.

Das Maximum lag zwischen 5:00 Uhr und 5:15 Uhr MEZ: 146 Stück in nur 15 Minuten! Das bedeutet im Durchschnitt: alle 6 Sekunden eine Schnuppe. Zu dieser Zeit huschten auch mehrfach zwei Sternschnuppen gleichzeitig über den Himmel. So bekamen wir einen recht guten Eindruck von dem vorhergesagten "Meteor-Sturm".

Der Himmel war durch den Vollmond stark aufgehellt, nur die hellsten Sterne waren zu erkennen (Grenzgröße: circa 4m0). Ohne störendes Mondlicht wären noch weitaus mehr schwächere Sternschnuppen zu sehen gewesen.

Gegen 5:30 Uhr MEZ wurde das Spektakel durch rasch aufziehende Bewölkung beendet. Wir sind uns einig: "Es war ein faszinierendes Himmelsschauspiel, daß wir nicht so schnell vergessen werden!".

 

Beobachter: Anja Krause und Dirk Panczyk. Ort: In der Nähe von Meinerzhagen (50 km südlich von Dortmund)

 


 

Heller Perseiden-Meteor, aufgenommen am 12.08.2012 gegen 04:31 Uhr MESZ in nordwestlicher Richtung (Foto: Dirk Panczyk)

 

Zusätzliche Informationen